Главная / Artikel / Покупка нерухомості / Eigentumswohnungen sind in einigen Städten jetzt besonders lukrativ

Eigentumswohnungen sind in einigen Städten jetzt besonders lukrativ

Eigentumswohnungen sind in einigen Städten jetzt besonders lukrativ
Eigentumswohnungen sind in einigen Städten jetzt besonders lukrativ
Derzeit gibt es in Deutschland vereinzelte Städte, in denen trotz steigender Gesamtnachfrage die Preise für den Kauf von Eigentumswohnungen leicht eingebrochen sind. Dazu gehört beispielsweise die sächsische Metropole Leipzig. Im vierten Quartal 2010 wurde dort ein Preis von durchschnittlich 1.106 Euro pro Quadratmeter verlangt. Danach stiegen die Kaufpreise stetig an. Den bisher höchsten Wert erreichten die Kaufpreise im vierten Quartal 2016 mit 1.712 Euro pro Quadratmeter. Im zweiten Quartal 2017 weisen die Statistiken jedoch nur noch einem Durchschnittspreis von 1.622 Euro aus. Hier stellt sich die Frage nach den Ursachen.

Warum fallen die Preise für Eigentumswohnungen in Leipzig?

Auf den ersten Blick lässt die Preisentwicklung die Schlussfolgerung zu, dass Leipzig kein interessanter Standort für den Kauf von Wohneigentum ist. Doch ein genauerer Blick auf die Ursachen zeigt ein anderes Bild. Die Preiseinbrüche bei den Eigentumswohnungen in Leipzig ist mit hoher Wahrscheinlichkeit vorübergehender Natur, denn hier scheinen die Probleme der Automobilwirtschaft im Zusammenhang mit dem Dieselskandal eine wichtige Rolle zu spielen. Das legt der zeitliche Zusammenhang mit der zunehmenden Eskalation des Dieselskandals mit dem Rückgang der Kaufpreise nahe. In der Stadt sind mit Porsche und BMW gleich mehrere Automobilbauer und eine ganze Reihe von Zulieferbetrieben der Automobilwirtschaft ansässig. Sie stellen insgesamt in Leipzig mehr als 13.000 Arbeitsplätze. Die im Umfeld vorhandenen Jobangebote sind wiederum ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Standorte, die für den Kauf einer Eigentumswohnung in Frage kommen.

Ist Wohneigentum in Leipzig trotzdem lohnenswert?

Die sächsische Metropole gehört zu den deutschen Städten, in denen seit dem Jahr 2010 das größte Bevölkerungswachstum verzeichnet wurde. In den Jahren 2012 bis 2014 sicherte sich Leipzig sogar den Spitzenplatz in der Rangliste der Städte der Bundesrepublik Deutschland mit dem schnellsten Bevölkerungswachstum. Die meisten Zuzügler sind junge Menschen. Das führte wiederum dazu, dass in hier auch ein rasantes Wachstum der Geburtenzahl erreicht wurde. Inzwischen liegt die Zahl der Geburten pro Jahr wieder bei den Werten, die vor der deutschen Wiedervereinigung verzeichnet wurden. Allein schon das ist ein deutliches Signal dafür, dass hier die Kaufpreise für Eigentumswohnungen zeitnah wieder steigen werden.

Was wird den Preisverfall in Leipzig noch bremsen?

Leipzig gehört zu den Städten, die dank ihrer „grünen Lunge“ trotz eines hohen Verkehrsaufkommens noch eine gute Luftqualität haben. Dazu tragen neben dem Auenwald auch die zahlreichen Parks in der City bei. Auch bei den Möglichkeiten der Naherholung sammelt die Stadt Pluspunkte. Der Auensee, der Autobahnsee und der Kulkwitzer See haben entscheidende Konkurrenz durch das im Süden aus ehemaligen Tagebaulöchern entstandene Neuseenland bekommen. Beachtenswert ist bei der Bewertung der Entwicklungspotentiale auch die Verkehrsinfrastruktur. Im Umfeld der Stadt sind mit der A9, der A14 und der A38 gleich drei Autobahnen erreichbar. In Schkeuditz befindet sich der International Airport, den sich Leipzig mit der benachbarten Metropole Halle an der Saale teilt. Der Hauptbahnhof Leipzig landet auf der Rangliste der flächengrößten Kopfbahnhöfe in ganz Europa auf dem Platz 1. Er beherbergt seit einem umfangreichen Umbau praktischerweise ein komplettes Einkaufszentrum. Der Platz vor dem Hauptbahnhof beheimatet einen der Verkehrsknoten der Leipziger Straßenbahn, von der auch die meisten der in den letzten Jahrzehnten eingemeindeten Kommunen erschlossen werden. Der ÖPNV wird von S-Bahnen, Regionalzügen und unzähligen Buslinien ergänzt.

Bei Eigentumswohnungen bietet Leipzig viel Auswahl

Die historische Entwicklung hat dafür gesorgt, dass die in Leipzig entstandenen Immobilien Eigentumswohnungen für jeden Geschmack zu bieten haben. Wer den preisgünstigen Plattenbau bevorzugt, wird beispielsweise in den Stadtteilen Schönefeld, Paunsdorf, Grünau und Mockau fündig. Eigentumswohnungen in zentrumsnahen Villen können beispielsweise im Waldstraßenviertel gekauft werden. Wer sanierte Altbauten bevorzugt, wird im Süden des Zentrums, in Lindenau oder in Alt-Schönefeld fündig. Solide modernisierte Vorkriegsbauten finden sich beispielsweise im Stadtteil Leutzsch, von wo aus der Auensee zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist. Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/486467/umfrage/kaufpreise-fuer-eigentumswohnungen-in-leipzig/